25.09.2022

92. Vereinsmeisterschaften 2022

Die Vereinsmeister 2022. Herzlichen Glückwunsch!

Am Sonntag, den 25. September 2022 fanden die 92. Vereinsmeisterschaften im Schwimmen in der Uetersener Schwimmhalle statt. 

Es war eine schöne Veranstaltung mit vielen neuen Bestzeiten.

Protokoll VMS 2022       Mehrkampfwertung VMS 2022

24.08.2022

Ausflug in den Kletterpark Heist

Für Donnerstag, den 11.8.2022  hatte die Schwimmjugend einen Ausflug in den Kletterpark nach Heist organisiert.20 Kinder,zwei Übungsleiter und vier Erwachsene trafen sich bei 26 Grad im schattigen Wald. Zuerst gab die Inhaberin allen Teilnehmern eine Einweisung in die Kletter-Ausrüstung und wie man richtig klettert. Anschließend musste jeder den Kinder-Parcours zweimal durchlaufen und dann wurde in Zweier- oder Dreiergruppen an den höheren Kletter-Stationen geklettert. Es war ein schöner sportlicher Nachmittag mit vielen strahlenenden Kinderaugen.

24.08.2022

SHSV-Sprintmehrkampf und Staffelmeisterschaft am 20.08.2022 in Elmshorn

Am 20. August 2022 fand im Elmshoner Freibad der Sprintmehrkampf statt. 23 Vereine aus Schleswig-Holstein nahmen dorf mit 270 Teilnehmern statt. Alle vier 50m Strecken mussten geschwommen werden,die Zeiten wurden in Punkte umgerechnet und Sieger wurde der Punktbeste.

Elia Heyland,Jg. 2009, belegte den 8. Platz, Victoria Hatje, Jg. 2008 den 14. Platz und Lisa Sprick, Jg. 2007, den 20. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse

23.05.2022

29. Wiking-Pokal am 21. Mai 2022 in Kiel

Erster Schwimmwettkampf nach 2,5 Jahren

Am Samstag, den 21. Mai 2022 fand nach 2,5 Jahren der erste Schwimmwettkampf in Kiel statt.. Alle haben sich mächtig gefreut. Aber es bestand Maskenpflicht in der gesamten Universitätsschwimmhalle. Nur am Start und während der Schwimmstrecke durften die Aktiven die Masken abnehmen. Geschwommen wurden alle vier 50m Strecken ( Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil). Die Schwimmzeiten wurden in Punkte umgerechnet und der Aktive mit den meisten Punkten wurde Sieger. Jara Tanz, Jg. 2012, und Julian Möller, Jg. 2011, belegten beide den 4. Platz und Solveig Bloens den 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse der Uetersener Schwimmer

Ausdruck für die Urkunden http://www.sv-wiking-kiel.de/aktuell/wp22/wp22a.htm

 

25.03.2022

Die bisher angewandten G-Regelungen entfallen.

Nach der neuen Landesverordnung , die am 19. März 2022 in Kraft getreten ist, dürfen alle Personengruppen uneingeschränkt Sport ausüben.

Ab sofort gilt für die Abteilung Schwimmen ein neues Hygienekonzept.

Hygienekonzept ab 24.3.2022

Vereinshistorie

1927 wurde das Uetersener Schwimmbad eröffnet. Mit der Eröffnung des Schwimmbades wurde die Schwimmsparte durch den Uetersener Turn- und Sportverein gegründet. Es herrschte schon zu damaliger Zeit ein reger Trainingsbetrieb der sich wie heute auch in erster Linie dem Breitensport zugewandte. 1933 wurde der Verein mit der Schwimmsparte aufgelöst und erst 1946 mit Wiedereröffnung des Schwimmbades wurde auch der Schwimmbetrieb wieder aufgenommen. Die neu gegründete Jugendabteilung brachte schon sehr bald einige Talente hervor, die später diverse Erfolge bei Meisterschaften erlangten. So schaffte es Uwe Dahlström unter die zehn besten Schwimmer Deutschlands zu kommen. 1952 errang die Uetersener Herrenmannschaft den Titel des landesbesten Vereins von Schleswig-Holstein. 1968 wechselte die Schwimmsparte zum Hamburger Landesverband, dem sie bis 1983 angehörte. Danach wechselte sie zum Schleswig-Holsteinischen Landesverband. Von 1969 bis 1974 nahmen fast jährlich Schwimmer an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften und an den offenen Deutschen Meisterschaften teil. Die erfolgreichste Schwimmerin war zur damaligen Zeit Gitta Müller, die es 1969 bis zur Deutschen Jahrgangsmeisterin schaffte und zwei Jahre später 3. bei den offenen Schwimmmeisterschaften wurde und später zur Nationalmannschaft gehörte. 1969 wurde die Abteilung Wasserball mit Schwimmern des VfL Pinneberg gegründet, die in ihrer Heimatstadt Pinneberg keine Hallenzeiten in der Schwimmhalle bekamen. Zunächst wurde in der Bezirksliga Hamburg gespielt, danach erfolgte der Aufstieg in die Verbandsliga Hamburg, in der man auch mit zwei Jugendmannschaften spielte, die sich 1982/83 wieder auflöste. 1983 wechselte man vom Hamburger Verband zum Schleswig-Holsteinischen Verband und spielt seitdem in der Landesliga. Die Schwimmsparte hat etwa 450 Mitglieder.