Tischtennis

Die Sparte Tischtennis entstand 1948 aus dem Verein „Gloria von Gr. Nordende“ bei Uetersen, in dem sich einige Tischtennisfreunde zusammengefunden hatten. Kurz danach gab es die ersten Freundschaftsspiele gegen andere Vereine. Im Herbst 1951 nahm die Sparte zum ersten Mal mit einer Mannschaft am Hamburger Punktspielbetrieb teil. Weil sich die Mitgliederzahl erhöhte, konnte 1953 weitere Mannschaft zu den Punktspielen gemeldet werden. Gespielt wurde damals in Uetersen unter heute kaum vorstellbaren Bedingungen in der alten Sporthalle des Ludwig-Meyn-Gymnasiums, die keine Duschen, nur einen Gasofen zum Heizen hatte; zudem befand sich das einzige Waschbecken (nur Kaltwasser) außen an der Halle. Anfang der 1950er Jahre wurde die erste Jugendmannschaft zu den Punktspielen gemeldet, die 1970 Hamburger Pokalsieger wurde. 1971 erlebte die Sparte einen Aufschwung, nach dem Umzug in die neue Turnhalle an der Parkstraße, die Mitgliederzahl verdoppelte sich danach in kurzer Zeit. 1972 konnte eine Damenmannschaft zum Punktspielbetrieb gemeldet werden. 1979 erfolgte die Ausrichtung der 1. Tischtennis-Meisterschaften in Uetersen, einem für alle norddeutschen Tischtennis-Vereine offenes Jugend- und Erwachsenenturnier, das bis 1987 neunmal durchgeführt wurde. Diese Veranstaltung entwickelte sich zu einem der größten Tischtennis-Turniere im Hamburger Tischtennisverband und lockte jährlich bis zu 450 Spieler in die Rosenstadt.

Aktuelle News aus der Abteilung

14.09.2019

Wochenbericht - KW 37

In der dritten Spielwoche lief sicherlich einiges nicht so wie erhofft, aber zumindest eines hatten die letzten Tage zu bieten: Spannung! Darüber hinaus gab eine neue Tabellenführung für eines unserer Teams und einen weiteren Beweis dafür, wie fair es im Tischtennis zugehen kann.

1. Herren
Als Tabellenführer ging es für unsere 1. Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Brande-Hörnerkirchen. In unveränderter Formation sollten bereits die Doppel den weiteren Verlauf des Punktspieles vorgeben. Konnten Stefan und Paul ihr Doppel noch knapp im 5. Satz gewinnen, unterlagen Rasmus und Oliver ebenso knapp im Entscheidungssatz. Im weiteren Verlauf der Partie konnte sich weder die Gäste aus Hörnerkirchen noch unsere 1. Herren entscheidend absetzen und so ging es beim Stand von 5:5 in die Abschlussdoppel. Dort gab es dieses Mal einen Erfolg für Rasmus und Oliver, allerdings mussten sich Stefan und Paul geschlagen geben. Somit endete das Spiel mit einem 6:6-Unentschieden. Da mit Ausnahme von Waldenau aber alle anderen Mannschaften strauchelten, stehen unsere Jungs nun auf dem 2. Tabellenplatz.
Gegen den Tabellenzehnten Ellerbek kann die Tabellenführung in der kommenden Woche zuhause zurückerobert werden.

2. Herren
Ein weiteres, schwieriges Auswärtsspiel stand in dieser Woche für unsere 2. Herrenmannschaft an. Die 4. Herren von Moorrege treten in dieser Spielzeit mit der Nummer 2, 3, 5 und 7 der Ligarangliste an. Somit war es für die Gastgeber auch kein Problem, dass sie einen Ersatzspieler benötigten. Unter diesen Umständen konnte sich unser Team aber gut wehren. Nach den Doppeln gingen wir sogar mit 2:0 in Führung. In den Einzeln gab es dann allerdings nur noch einen Einzelsieg und somit bleiben unsere 2. Herren nach der 3:8-Niederlage weiterhin am Tabellenende.
In der kommenden Woche geht es gegen den Tabellensiebten Cosmos Wedel. Es wird das vierte Mal innerhalb von 16 Tagen sein, dass wir auf ein Team aus Wedel treffen, denn allein in der 3. Spielwoche gab es zwei Duelle gegen den Verein, mit dem wir 2018 gemeinsam die Bezirksmeisterschaften ausrichteten.

3. Herren
Sie mussten lange warten, aber nun konnten auch die Spieler unserer 3. Herrenmannschaft in die Punktspielsaison 2019/20 starten. Ersatzgeschwächt ging es ins Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Seeth-Ekholt. Ohne Satzverlust in den Doppeln gelang unserem Team ein großartiger Start, denn auch das erste Einzel konnte gewonnen werden und so stand es früh 3:0. Nach einer zwischenzeitlichen 4:1-Führung wechselte jedoch das Momentum. Nach vier Einzelniederlagen führte plötzlich der Gast mit 5:4. Mit einem 5:7-Rückstand ging es dann in die letzten beiden Einzel, an denen Stammspieler Fred und Ersatzspieler Stefan aus der 4. Herrenmannschaft beteiligt waren. Beide Spieler konnten mit 2:0 in Führung gehen und so sah es nach einem Unentschieden aus. Doch die Gegner konnten sich noch einmal aufbäumen und schickten Fred und Stefan in die Entscheidungssätze. Fred konnte diesen auch deutlich gewinnen, sodass er auf 6:7 verkürzen konnte. Stefan erwischte allerdings einen Fehlstart und lag bereits 2:7 hinten, als er sein Time-Out wahrnahm. Der Zeitpunkt war optimal gewählt und so konnte er - zurück an der Platte - wieder rankommen. Nach der Abwehr von zwei Matchbällen gelang ihm tatsächlich noch die Wende und am Ende konnte er den 5. Satz mit 13:11 gewinnen. Unentschieden, die Freude darüber entlud sich bei allen anwesenden Rosenstädtern.
Als Tabellenfünfter geht es in der nächsten Woche auswärts gegen Ellerhoop, die durch einen Auftakterfolg über Sparrieshoop auf Tabellenplatz zwei liegen.

4. Herren
Gegen die Jungs von Cosmos Wedel gab es für unsere 4. Herrenmannschaft im vergangenen Jahr zweimal ein Unentschieden. Auch in dieser Woche erwarteten alle Beteiligten eine erneut spannende Partie, doch unser Team musste noch kurz vor dem Spiel nach Ersatz suchen, da unsere Nummer 1 spontan ausfiel. Allerdings wurde mit Anna aus der 6. Herrenmannschaft ein sehr guter Ersatz gefunden, denn bereits im Doppel war sie entscheidend am Punktgewinn beteiligt. Und das will einiges heißen, immerhin ging es gegen das drittbeste Doppel der vergangenen Saison: Zuch/Bracker. Weniger Glück hatte unser Team im zweiten Doppel, dass wie schon gegen Quickborn knapp im fünften Satz verloren ging. Nach den Doppeln stand es somit 1:1. In den Einzeln gab es dann einige spannende Spiele, doch fast immer behielt der Gast aus Wedel die Nerven. Wirklich überzeugen konnte nur Frank, der alle seine drei Einzel gewinnen konnte. Besonders gegen einen der stärksten Spieler der Liga, Tobias Zuch, wuchs er über sich hinaus. Die Gäste aus Wedel konnten das Spiel am Ende mit 8:4 gewinnen, aber am Ende gab es nur ein Thema: Die faire Geste von Cosmos-Spieler Sven Kruse. Dieser führte im Spiel gegen Frank bereits mit 2:0 und machte auch im dritten Satz den entscheidenden Punkt zum 11:9. Allerdings verlangte Kruse eine Wiederholung des letzten Balles aufgrund eines Störballes, den außer ihm aber keiner gesehen hatte. Nach langem hin und her wurde das Spiel also bei 10:9 im 3. Satz wieder aufgenommen. Frank konnte den Satz dann noch drehen und mit 15:13 gewinnen. Und nicht nur das, am Ende gewann Frank das Spiel sogar mit 3:2. Hut ab vor dieser sehr sportlichen Geste seitens der Wedeler. Frank sagte nach dem Spiel: „Knapper kann ich es nicht mehr mache. 0:3 hinten liegen und dann trotzdem 3:2 gewinnen.“
Als Tabellenachter geht es am nächsten Donnerstag auswärts gegen den Tabellenführer aus Ellerhoop.

5. Herren
Während unsere 4. Herrenmannschaft unsere Freunde aus Wedel in der Parkstraße empfingen, ging es zeitgleich für unsere 5. Herrenmannschaft in der Wedeler Autal-Arena um die Tabellenführung. Nach einem 8:6-Sieg und einem 7:7-Unentschieden ging es auch gegen den Aufsteiger aus Wedel wieder eng zu. Nach einer 2:0-Führung für unser Team nach den Doppeln gab es einige knappe Einzelspiele. Nach einer zwischenzeitlichen 5:2-Führung kamen die Cosmonauten aber noch einmal ran und glichen nach einer starken Phase zum 6:6 aus. Durch zwei Siege in den Abschlusseinzeln konnte unsere 5. Herrenmannschaft das Ruder jedoch noch einmal rumreißen und das Spiel mit 8:6 gewinnen. Dieser Sieg beendete zudem noch eine sehr lange Serie. Nach 4 Jahren und 8 Monaten war es der erste Uetersener Erfolg gegen den sympathischen Club aus der Rolandstadt, der erst seit 2014 am Punktspielbetrieb teilnimmt. Damit steht das Team nun auf dem ersten Tabellenrang.
In der nächsten Woche erwartet uns dann ein Spitzenspiel in der Parkstraße, wenn der Tabellendritter aus Hemdingen und Bilsen anreist.

7. Herren
Als Tabellenschlusslicht ging es für unsere 7. Herrenmannschaft gegen die ebenfalls noch punktlose Fortuna aus Elmshorn. Wie so oft in dieser Spielwoche überzeugten unsere Spieler vor allem in den Doppeln. Durch einen knappen Fünf-Satz-Sieg von Artjem und Malte gab es nach den Doppeln einen 1:1-Zwischenstand. In den folgenden Einzeln war unserem Team das Glück aber nicht mehr ganz so hold. Dreimal ging es in den Entscheidungssatz und dreimal gingen die Spiele an die Elmshorner. Am Ende gab es eine 3:8-Niederlage, die höher ausfiel als es unsere 7. Herren verdient hätten.
Bereits am Montag der nächsten Woche geht es auswärts in Heidgraben ran. Vielleicht lässt sich gegen den Tabellenfünfte die rote Laterne abschütteln.

Spielfreie Mannschaften
Unsere 6. Herrenmannschaft verlegte in dieser Woche auf Wunsch der Gegner aus Waldenau spontan ihr Heimspiel und bleibt damit auf dem 11. Tabellenrang. In der kommenden Woche geht es auswärts gegen den Tabellenachten aus Prisdorf.