Kategorie

Kooperation zum Wohl der Kinder

Aktueller Bericht aus der Uena [Klaus Plath]:

Der TSV Uetersen und die „Uetersener Tafel“ arbeiten in Zukunft zusammen. Uetersen. Kein Kind soll den Turn- und Sportverein aus finanziellen Gründen verlassen müssen. Das ist seit langem ein Ziel im Vorstand des 2600 Mitglieder starken Vereins gewesen. Doch erst Ende des vergangenen Jahres ist es gelungen, mithilfe eines Spendensystems diesen Wunsch umzusetzen.

Einmütig, das heißt ohne Gegenstimme und Enthaltung, haben die Vertreter der Abteilungen dem Vorhaben des Leitungsgremiums zugestimmt, eine neue Beitragsordnung zu erlassen. Mit dieser ist es seit wenigen Wochen möglich, Kinder finanzschwacher Eltern zu unterstützen.

Im Umgang mit Menschen, die mit dem Existenzminimum auskommen müssen, ist die „Uetersener Tafel“ geübt. Was lag da näher, als mit der Einrichtung nun diesbezüglich zu kooperieren? TSV-Chef Bernd Freundt wurde Unterstützung zugesagt. Konkret heißt das jetzt, das Kinder von „Tafel-Kunden“ beitragsfrei gestellt werden, wollen sie sich im TSV sportlich betätigen.

Freundt und der „Tafel“-Vorsitzende Adolf Bergmann freuen sich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit. Inzwischen befindet sich auf dem Sonderkonto „Beitragshilfe“ des TSV Uetersen genug Geld, um zehn Kinder zu unterstützen. Bernd Freundt: „Mit diesen zehn Kindern wollen wir anfangen. Wir wissen, dass die „Tafel“ ihre Kunden hinsichtlich der Bedürftigkeit überprüft. Daher müssen wir das in diesen zehn Fällen nicht mehr leisten.“ Die Kooperation zwischen TSV und der „Uetersener Tafel“ könne ausgebaut werden, sobald eine Verlässlichkeit bei den Spendeneingängen deutlich werde. Die Stiftung der Sparkasse Südholstein hat zugesagt, das Projekt finanziell zu unterstützen. Auch Nicht-Tafel-Kunden haben die Möglichkeit, Anträge bezüglich der Übernahme der Beiträge für ihre Kinder zu stellen. Ein formloses Anschreiben an den TSV Uetersen ist ausreichend. Beigefügt werden müssen eine Verdienstbescheinigung, ein Nachweis über den Bezug von Arbeitslosengeld I und II, oder der Hilfe zum Lebensunterhalt, ein Wohngeldbescheid oder der Nachweis „Hilfe zur Erziehung“ (Pflegeeltern).
Das Sonderkonto des Sportvereins lautet 15192594 bei der Sparkasse Südholstein, Bankleitzahl 23051030. Wer eine Spendenbescheinigung haben möchte, gebe das auf seinem Überweisungsträger bitte an.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Comments are closed.